IQ-Test
Bild eines spielenden Kindes Beleidigung von Kindern? mehr

Inklusion? Inklusion!
1. Was bedeutet Inklusion? Dazugehörigkeit

2. Was ist Inklusion?
Jeder Mensch nimmt von Anfang an gleichberechtigt am Leben in der Gesellschaft teil. Alle Kinder besuchen die gleiche Schule.

3. Wen betrifft Inklusion?
Alle Menschen

4. Wieso ist Inklusion so wichtig?
Damit jeder sein Leben selbst gestalten kann. Weil alle Menschen die gleichen Rechte und Pflichten haben.
 News  Archiv  
Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung
Europ. Protesttag 2017Über roten Teppich gerollt
Einen roten Teppich haben die Behindertenbeauftragten von Stadt und Landkreis anlässlich des Europäischen Protesttag auf dem Max-Josefs-Platz ausgerollt. Dieses Mal nicht für Promis, sondern für Menschen, die sich für die Inklusion einsetzen.  mehr
Arbeitskreis Inklusion feiert 20 jähriges Bestehen
goldene Rampe 2016Goldene Rampe 2016 an Anita Read und Jakob Brummer /strong>
Der Arbeitskreis Inklusion hatte zum Festakt geladen und der Dorfstadl in Prutting war an der Grenze seines Fassungsvermögens angekommen.  mehr
Basketballerinnen aus Wasserburg und Bad Aibling bereicherten das Rosenheimer Special Olympics Basketballturnier
Basketball 2016Bereits zum 18. Mal wurde das inklusive Herbstfest-Basketballturnier des Sportbund DJK Rosenheim durch die Abteilung Handicap-Integrativ veranstaltet.
Insgesamt 7 Mannschaften, unter anderem aus Sömmerda (Thüringen), sowie der Rummelsberger Diakonie/Auhof waren am Start. Neben den oberbayerischen Gästen der Lebenshilfe Traunstein komplettierten die gastgebenden Sportbund-Teams der Green Crocodiles, Blue Devils und Yellow Baskets das Teinehmerfeld. mehr
Verleihung der Goldenen Rampe 2015 für Lisa Hauzenberger-Recher
Bild: Preisträgerin Lisa Hauzenberger-Recher (links) mit der „Goldenen Rampe“, die ihr von Hans Loy und Christine Mayer verliehen wurde.

Bereits in ihrem ersten Jahr als Lehrerin am Dante-Gymnasium in München kam Lisa Hauzenberger-Recher in Kontakt mit behinderten Menschen. Danach arbeitete sie am Gymnasium Bad Aibling und setzte sich auch hier stets für Menschen mit Behinderungen ein. Als Schulleiterin des Rosenheimer Finsterwalder-Gymnasiums hatte sie einen großen Anteil daran, dass die Schule in Sachen Inklusion eine Vorreiterrolle in Stadt und Landkreis eingenommen hat. Dafür wurde sie nun mit der „Goldenen Rampe 2015“ vom Arbeitskreis „Inklusion–Menschen mit Behinderung mittendrin!“ ausgezeichnet. mehr
Goldene Rampe 2014 für Segelclub Prien
goldene rampe 2014Der Segelclub Prien Chiemsee (SCPC) ist mit der Goldenen Rampe 2014 ausgezeichnet worden. Der SCPC hat eine eigene Handicap-Sparte, in der Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam segeln. Entstanden ist dies aus einer Zusammenarbeit mit der Orthopädischen Kinderklinik Aschau. Seit 2008 veranstaltet der Verein auch regelmäßig die bayerische Landesmeisterschaft in der Handicap-Sparte. Im Clubheim überreichten Hans Loy, Vorsitzender des AK Integration und Christine Mayer, Behindertenbeauftragte Stadt Rosenheim die Goldene Rampe an SCPC-Präsident Lothar Demps und Meino Nanninga, Leiter der Handicap-Sparte.
Anfeuerung für Eishockey-Cracks
eishockeyDie Starbulls Rosenheim stellten für Ihr Heimspiel gegen die Dresdner Eislöwen dankenswerterweise 30 Freikarten für Handicapsportler aus Rosenheim und Attel zur Verfügung. Die Sportler mit geistiger Behinderung und ihre Betreuer erlebten einen ereignisreichen Nachmittag im Kathrein-Stadion, in einem kampfbetonten Spiel der DEL 2 behielten die Gastgeber letztlich mit 3:1 die Oberhand und wahrten ihre Chance auf einen der begehrten Play-Off-Tabellenplätze.
Unser Foto zeigt die Vorfreude der Special Olympics Athleten auf das Spiel , in dem sie sich mit lautstarker Unterstützung für die Einladung bedankten.

Foto: Gruppenbild vor dem Eisstadion
Bericht: Joachim Strubel Tel. 08031/269516
Bekanntgabe im Kreistag
Fritz Gerlmaier erhält Sozialpreis
Landrat: „Äußerst würdiger Preisträger"

Sozialpreis
Bad Aibfing/Rosenheim — Fritz Gerlmaier aus 'Bad Aibling erhält in diesem Jahr den Sozialpreis des Landkreises Rosenheim. Das gab Landrat Wolfgang Berthaler (CSU) bei der gestrigen Sitzung des Kreistags im Rosenheimer Landratsamt bekannt. Man sei sich bei der nichtöffentlichen Beratung in den Gremien einig gewesen, mit dem 70-jährigen Bad Aiblinger einen „äußerst würdigen Preisträger" gefunden zu haben.  mehr
Serie: INKLUSION UND TEILHABE im OVB
Die Wohnungssuche als Herkulesaufgabe

Wohnungssuche

Foto:
„Es ist ja schon positiv, wenn man als Mensch mit Behinderung als Nachbar akzeptiert wird!“ sagt Kathrin Köstler. Sie wohnt in einer rollstuhlgerechten Wohnung in der Schießstattstraße.

  Zahlen 48 Prozent

Fakten
Laut Teilhabeplan erhält nicht einmal die Hälfte der Menschen mit Behinderung ausreichende Informationen über geeignete Wohnobjekte.

Menschen
Kathrin Köstler, 40 Jahre alt, Rentnerin, nervengeschädigt.


mehr
Serie: INKLUSION UND TEILHABE im OVB
Behindert und ganz normal
Christine Mayer und Anita Read23 421 Menschen mit einer Schwerbehinderung leben in der Region Rosenheim. Stadt und Landkreis haben auf der Basis der EU-Behindertenrechtskonvention einen sogenannten Teilhabeplan für sie entwickelt. Das Schlüsselwort dabei heißt „Inklusion", ein Begriff, der vielen noch fremd ist. Wir wollen mit einer kleinen Serie verdeutlichen, was Inklusion und Teilhabe konkret für die Behinderten bedeuten.  mehr
Serie: INKLUSION UND TEILHABE im OVB
„Die Leute schauen, als wäre ich verrückt”
Andreas Merkle, gehörlos

Foto:
„Applaus” bedeutet die Geste von Andreas Merkle. Er freut sich, dass man den Gehörlosen und ihren Problemen Aufmerksamkeit schenkt.

  Zahlen 20 Jahre

Fakten
1994 wurde das Grundgesetz Art. 3 ergänzt: Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Menschen
Andreas Merkle aus Rosenheim, 44 Jahre alt, Rotationsdrucker, gehörlos.

mehr
Serie: INKLUSION UND TEILHABE im OVB
„Jammern hilft nicht”
Andreas Gebhart

Foto:
Für das Foto wollte Andreas Gebhart nicht lächeln. „Ich bin im Alltag eher ein nachdenklicher Mensch", sagt er. Außerhalb der Kirche hält er sich lieber von anderen Menschen fern, weil er nicht weiß, wie sie auf seine Behinderung reagieren.  
  Zahlen 18 Prozent

Fakten
Laut Teilhabeplan sind nur 18 von 100 Menschen mit einer Behinderung aktives Mitglied in einem Verein.

Menschen
Andreas Gebhart, 47 Jahre alt, Rentner, hirngeschädigt.


mehr
Der steile Weg ins Rathaus
Hajo GruberHajo Gruber, seit Mai Bürgermeister von Kiefersfelden, ist auf einen Rollstuhl angewiesen - und erfährt gerade am eigenen Leib, dass es mit der Barrierefreiheit in Behörden nicht weit her ist. Er arbeitet in einem Kammerl im Erdgeschoss, weil sein Amtszimmer nur über Treppen zu erreichen ist.  mehr
Eine blaue Papp-Torte für Horst Seehofer
barrierfreies Bayern 2023Am Freitag, 18.7.2014 traf sich das gesamte bayerische Kabinett zur Haushaltsklausur am Tegernsee. Vor den Toren des Bildungszentrums hießen die kommunalen Behindertenbeauftragten die Minister mit Blaskapelle und Transparenten herzlich willkommen. Mit schwenkenden weißblauen Fähnchen forderten sie die Politiker auf, sich für ein barrierefreies Bayern 2023 einzusetzen.   mehr
"Wir wollen keinen Schonraum"
Tag der Inklusion- Begegung und Gespräche von Menschen mit und ohne  Behinderung
Tag der INKLUSIONRosenheim - „Schon viel erreicht - noch viel mehr vor": Anlässlich des Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung gingen gestern deutschlandweit tausende Aktivisten gemeinsam mit der Aktion Mensch sowie den Organisationen und Verbänden der Behindertenhilfe und -selbsthilfe auf die Straße.  mehr
Vorfreude auf die Special Olympics in Düsseldorf.
Teilnahme der Handicap-Sportler im Basketball, Bowling und Boccia
Pressemitteilung der Abteilung Handicap-Integrativ im SB/DJK Rosenheim

 28 Sportler und 10 Betreuer der Handicap-Integrativ-Abteilung im SB/DJK Rosenheim fiebern aktuell einem weiteren sportlichen Highlight entgegen: Den 9. Special Olympics National Games in Düsseldorf.
Vom 19. bis 23. Mai 2014 finden in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens die Sommerspiele für Menschen mit geistiger Behinderung statt.   mehr
Sportbund-Handicapsportler von Oberbürgermeisterin geehrt
FloorhockeyIm Rahmen der Rosenheimer Sportgala wurden 10 Athleten und 2 Betreuer der Abteilung Handicap-Integrativ für Ihre sportlichen Erfolge im Jahr 2013 ausgezeichnet:
Das Floorhockeyteam um Headcoach Elfriede Rieger-Beyer und Betreuer Samuel Seethaler errang bei den Special Olympics World Wintergames in Südkorea nicht nur die Bronzemedaille, sondern konnte dabei auch viele unvergessliche Eindrücke aus Pjöngchang mit in die Innstadt nehmen.  mehr
Goldene Rampe 2013 für Steelcase Werndl
goldene Rampe 2013Eine Balance zwischen Geschäftserfolg und Verantwortung im sozialen Bereich hat sich die Firma Steelcase Werndl AG schon lange auf ihre Fahne geschrieben. Gerade auch für Menschen mit Behinderung da zu sein, hat Steelcase Werndl seit Jahren zur Geschäftsphilosophie gemacht. Unterschiedlichste Aktionen, bis hin zu Freizeitaktivitäten werden nicht nur mit Geldmitteln unterstützt.  mehr
Grosszügige Spende für Handicapsportler
Spende von GaborIm Rahmen des 2.Herbstfest-Special Olympics-Floorballturniers überreichte der Vorstandsvorsitzende der Fa.Gabor Shoes AG, Achim Gabor, einen Scheck über 10.000 € zur finanziellen Unterstützung sämtlicher Aktivitäten der Abteilung Handicap Integrativ im SB/DJK Rosenheim.    mehr